NLMK Lipetsk/Russland beauftragt Seven Refractories mit Reparatur von Wiedererwärmungsöfen

Die Kooperation zwischen NLMK und Seven Refractories Russland wurde kürzlich um eine weitere Reparatur erweitert: Für die Dachreparatur des Wiedererwärmungsofens Nr. 4 im Werk Lipetzk hat sich NLMK erneut für Seven Refractories und Refracon Installationen als Lieferanten entschieden.

Insgesamt wurde eine Fläche von ca. 100 m2 repariert und rund 7 LKW-Ladungen an Material verbraucht. Die Reparatur dauerte eine Woche Ende Mai, und es wurden rund 7 LKW-Ladungen an Material verbraucht. Seitdem wurde der Ofen einer Endkontrolle unterzogen und läuft bereits wieder zur vollen Zufriedenheit des Kunden.

„Wenn man bedenkt, dass sowohl das Dach als auch die Brennerblöcke der Vorheizzone des Ofens repariert werden mussten, war das ein bedeutendes Projekt“, erklärt Sergey Vasiliev, Regional Manager von Seven Refractories Russland. „Aufgrund der Beschaffenheit des Ofens sah unser technischer Projektplan eine Reparatur mit Fertigblöcken in Kombination mit Gussteilen vor.“

Dieses Projekt ist ein beeindruckendes Beispiel für die internationale Zusammenarbeit: Die Blöcke wurden vom Seven Refractories Werk in Kasachstan produziert und geliefert. Kunden profitieren so von kurzen Lieferwegen, schnellen Reparaturzeiten und mehr erweitertem Know-how.