100 TONNEN IN 10 STUNDEN: HOCHOFENREPARATUR FÜR SEVERSTAL

Als Hochofen Nr. 5 im Werk Cherepovets zur Reparatur anstand, entschied sich Severstal erneut für eine Partnerschaft mit dem bewährten Partner Seven Refractories Russland.
Severstal entschied sich für eine Roboterreparatur des ungekühlten Teils des Hochofens: ein Verfahren, das die Vorteile einer schnellen und dennoch gezielten Anwendung vereint. Darüber hinaus ist es überaus schnell, bewährt und sicher, da der Hochofen nicht betreten werden muss.

„Unser Kunde weiß aus früheren Reparaturen, dass er sich auf eine pünktlich umgesetzte Lösung unter Berücksichtigung aller technischen Faktoren verlassen kann“, zeigt sich Sergey Vasiliev, Regional Manager von Seven Refractories Russland, stolz auf die langjährige Zusammenarbeit. „Trotzdem ist der Einbau von 100 Tonnen Material in nur 10 Stunden gerade in der Stahlproduktion eine herausragende Leistung. Wir freuen uns, dass wir unserem Kunden mit einem schnellen und präzisen Einbau helfen konnten.“

„Roboterspritzbeton erfordert zwar ein höheres Maß an technischem Know-how und Spezialmaschinen als konventionelle Reparaturen, aber Seven Refractories Russia und Refracon Installations verfügen sowohl über die Erfahrung als auch über die Ausrüstung, um Kunden unabhängig von der Größe die Vorteile modernster Techniken zu bieten“, fasst Alexander Borisov, Feuerfestingenieur von Seven Refractories Russland, zusammen.