Seven Nachrichten

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

liebe Geschäftspartner!

als wir im Januar in dieses zehnte Jahr von Seven Refractories gestartet sind, hatten wir viele Pläne: Pläne für unser Wachstum und unsere weitere Expansion sowie Pläne, auf das Erreichte zurückzublicken und zu feiern.

Dann kam 2020, und wie Sie alle wissen, veränderte sich die Welt plötzlich auf eine Weise, die wir noch nie zuvor erlebt hatten. Die weltweite Pandemi brachte Angst, Einschränkungen, Einsamkeit und weitreichende Veränderungen mit sich, die noch in Zukunft zu spüren sein werden. Nichts war mehr selbstverständlich, und jeder Plan war zu überarbeiten.

Unsere Vertriebsmitarbeiter konnten keine Kundenbesuche durchführen, unsere Techniker konnten nicht zu den Werken reisen, unsere Produktversuche mussten gestoppt werden. In unseren Prodktionsanlagen mussten wir unter schwierigsten Bedingungen arbeiten: Transportbeschränkungen,  Restriktionen, Sicherheitsprotokolle. Unsere Mitarbeiter mussten teilweise von zu Hause aus arbeiten, Schutzmasken tragen und alle möglichen Kompromisse eingehen, um überhaupt arbeiten zu können.

Daher erfüllt es mich mit Demut, dass Seven Refractories es trotz all dieser Umstände geschafft hat, in diesem Jahr mehr Tonnen zu produzieren, zu verkaufen und zu versenden. Das heurige Ergebnis sehen wir als eines unserer beeindruckendsten. Es beweist unsere Ausdauer und Widerstandskraft unter schwierigen Umständen.

Wir alle stehen vor neuen Hoffnungen und Erwartungen: Der Impfstoff sollte uns in den kommenden Monaten wieder auf Kurs bringen, und wir alle rechnen damit, uns wieder in einem fruchtbareren Geschäftsumfeld bewegen zu können – aber ganz besonders sehnen wir uns nach der schönen „Normalität“, die wir so sehr vermissen.

Vielen Dank für Ihr großes Engagement und Ihre Bemühungen. Ihnen und Ihren Familien schicke ich meine besten Wünsche für ein frohes Weihnachtsfest und ein Neujahrsfest in Sicherheit und Harmonie.

Alles Gute

Erik Zobec

CATEGORIES
ARCHIVES