Gießereien für Stahl und Eisen

Die Komplexität von Feuerfestanwendungen endet nicht, wenn Eisen produziert ist: Für alle Arten von Gießereien bieten wir maßgeschneiderte Lösungen.
GET IN TOUCH

Gießereien für Stahl und Eisen verarbeiten ein breites Spektrum an Metallen für eine Vielfalt von Anwendungen. Eines ist allen gemein: das Schmelzen und Gießen von Metallen mit dem Ziel neuer Formen und Eigenschaften.

FERROUS-FOUNDRY-seven-ref

Die Weiterentwicklung von Gießereien wird vor allem durch die Anforderung der weiterverarbeitenden Industriezweige vorangetrieben. Dabei stellt die Automobilindustrie bei weitem den wichtigsten Markt dar. Die Gießereiausstattung hat sich daher technisch weiterentwickelt, um den Bedürfnissen der Automobilindustrie sowie anderer Anwendungen gerecht zu werden.

Unsere Lösungen für

  • Kupolöfen einschließlich nachgeschaltete Aggregate wie Brennkammern ect
  • Induktionsöfen
  • Rinnen-/ Warmhalteöfen
  • Druckgießöfen
  • Induktoren
  • Vergießöfen
  • Pfannen/ Konverter

Kupolöfen

Kupolöfen waren lange Zeit das primäre Schmelzaggregat in Gießereien. Sie können Roheisen ebenso wie Recyclingeisen schmelzen, um verschiedene Arten von Gusseißen herzustellen.

Bei der Verbrennung von Koks zur Wärmeerzeugung werden auch substantielle Emissionen in die Atmosphäre entlassen. In jüngster Zeit wurden gravierende Anstrengungen unternommen, um Emissionen zu reduzieren oder zumindest den Einsatz in modernen Gießereien zu überdenken.

Tiegelinduktionsöfen

Tiegelinduktionsöfen sind in modernen Gießereien aufgrund ihrer Flexibilität, Anwenderfreundlichkeit und geringen Emissionen ein wichtiges Schmelzaggregat.

Die Größe, Leistung und Frequenz dieser Öfen wurden zunehmend verbessert, und sie können sowohl für die Schmelze als auch für die Warmhaltung eingesetzt werden. Siliziumbasierte Auskleidungen werden vorwiegend in der Eisengießerei verwendet, während aluminiumbasierte Trockenmassen das häufigste Feuerfestmaterial für die Stahlerzeugung darstellen.

Rinneninduktionsöfen

Der Rinneninduktionsofen wird typischerweise als Warmhalteofen hinter dem Kupolofen vor den Gießlinien eingesetzt. Der Energieeintrag erfolgt über den Rinneninduktor im Boden des Ofen. Wir bieten konstruktive Lösungen zur Energieeinsparung im oberen Bereich des Ofen (Deckel und Konus) sowie der EIn- und Ausgüsse an.