Hauptwerk in Divača/Slowenien um vierte Produktionslinie erweitert

Rechtzeitig vor Ende eines sehr erfolgreichen Jahres 2017 wurde das Hauptwerk von Seven Refractories in Divaca/Slowenien um eine vierte Produktionslinie erweitert.

“Diese wesentliche Vergrößerung reflektiert die zunehmende Nachfrage nach den Produkten von Seven Refractories«, kommentiert Renzo Iuretigh, COO von Seven Refractories. »Wir haben bereits sehr früh dieses zusätzliche Wachstum identifiziert und uns entschieden, permanent weitere Kapazitäten hinzuzufügen. Wir freuen uns, sagen zu können, dass die Erweiterung sehr gut verlaufen ist. Die neue Produktionslinie ist bereits voll operativ und wurde von Anfang an in zwei Schichten betrieben, um das extrem hohe Arbeitspensum des Werks zu bewältigen.«

Die Technologie beruht auf dem sehr efolgreichen und erprobten Setup der Linie 1 mit weiteren Details und Lösungen, die für die optimierte Produktion der modernsten und kürzlich entwickelten leichten Gussmassen entwickelt wurden.

Die neue Linie kommt nur 18 Monate nach der größten Erweiterung, die das Werk bislang erfahren hat. Im Juni 2016 wurde Divaca im jetzigen größeren Format mit einer offiziellen Zeremonie wiedereröffnet. Das Projekt konnte nach Plan abgeschlossen werden, und wir sind sehr zufrieden mit der Qualität der ersten Produkte, die eine zusätzliche jährliche Kapazität von 35.000 Tonnen bedeuten.