Seven Nachrichten

Mit dem Abschluss einer umfassenden Mischerreparatur hat Seven Refractories Kasachstan ein wichtiges Projekt für die Elektrolyseanlage des Aluminiumherstellers JSC in Pavlodar übernommen.

„Wir haben Anfang Oktober 2019 mit der Reparatur begonnen und diese schon vor Ende Dezember abgeschlossen“, erklärt Anatoly Pasetov, Technischer Direktor von Seven Refractories Asia, der für das Projekt verantwortlich zeichnete. „Die Reparatur des Mischers Nr. 3 ist Teil eines Fünfjahresvertrags für die Reparatur von fünf Mischern bis 2023. Wir sind sehr stolz darauf, dass dieser Schritt so gut geklappt hat.“

Zur Durchführung der Reparatur wurden 101 Tonnen monolithische Feuerfestmaterialien von Seven Refractories zur Auskleidung verwendet und ergänzt durch zusätzliche Materialien wie Anker, Isolierfasern und andere Komponenten. Nach Fertigstellung wurde am 25. Dezember die erste Aluminiumschmelze erfolgreich durchgeführt. Der Mischer läuft seither reibungslos.

Maxim Glazunov, Geschäftsführer von Seven Refractories Kasachstan, fasst zusammen: „Die Leistung unseres Teams war wirklich außergewöhnlich. Unsere Spezialisten haben nicht nur die Auskleidung komplettiert, sondern auch die Metallkonstruktionen sowie die Steuer- und Messgeräte abgebaut und neu installiert.“

Wo es technisch angebracht war, wurde die Reparatur unter Verwendung moderner Robotertechnologie durchgeführt, beispielsweise mit einem ferngesteuerten Abbruchroboter Brokk 400. „Es war ein umfassenden Projekt unter schwierigen Bedingungen, die typisch für die strengen Winter in Kasachstan sind. Trotz Temperaturen von -25 ° C haben wir die Installationen allerdings pünktlich und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen.“

CATEGORIES
ARCHIVES