Seven Nachrichten

Die rekordverdächtige Hochofenreparatur wurde passenderweise von der größten Organisation innerhalb der Seven Refractories Gruppe umgesetzt. „Unser russisches Team hat wirklich großartige Arbeit geleistet und sich selbst übertroffen“, kommentiert Roman Cheglov, Group VP Sales and Technique, mit Stolz. „Ein Hochofen von 5.500 Kubikmetern ist eine riesige Anlage. In dieser Größenordnung stellt eine Reparatur eine enorme Aufgabe dar. “

 

Severstal hatte die Reparatur seines Hochofens 5 namens Severyanka in Cherepovets gründlich vorbereitet und ein sorgfältiges Ausschreibungsverfahren durchgeführt. Letztendlich wurden Seven Refractories aus allen nationalen und internationalen Wettbewerbern ausgewählt, um die Reparatur zu planen, zu überwachen und durchzuführen.

 

“Wir waren natürlich sehr stolz, dass wir alle Konkurrenten bei der Ausschreibung für dieses Großprojekt geschlagen haben. Schließlich ist Severyanka der größte Hochofen in Russland”, erklärt Denis Smirnov, Geschäftsführer von Seven Refractories Russland.

 

Allein die Zahlen sprechen für sich:

Ein Durchmesser von 12 Metern.

100 Tonnen Gussmasse.

Eine gigantische Größe von 5.500 Kubikmetern.

Eine tägliche Produktion von 15.000 Tonnen Roheisen.

 

Seven Refractories hat seinen bewährten Partner Refracon Installations mit der Reparatur der oberen Auskleidung des Hochofens betraut. Neben der Größenordnung stellte das Projekt auch die erste robotergesteuerte Reparatur des ungekühlten Ofenstapels dar.

 

Nach Abschluss des Projektes und eingehender Prüfung wurde der Hochofen wieder voll in Betrieb genommen. Smirnov fügt hinzu: „Aufgrund der Größe und Schwierigkeit des Projekts haben wir nur die besten und erfahrensten Kollegen ausgewählt, um sicherzustellen, dass alles perfekt funktioniert. Ich danke allen Beteiligten dafür, dass sie Severyanka so schnell und problemlos wieder ans Werk gebracht und dass wir gemeinsam die Erwartungen unseres Kunden übertroffen haben.”

 

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere größte Organisation dieses Projekt durchgeführt hat und dass wir dem Kunden 12 Stunden Reparaturzeit ersparen konnten. Zeit ist Geld. Die normale Faustregel lautet, dass jeder Tag, an dem ein Hochofen stillsteht, ungefähr einer Million US-Dollar entspricht. Die Vorteile liegen auf der Hand“, fügt Cheglov hinzu.

CATEGORIES
ARCHIVES