Seven Nachrichten

Eines der größten Projekte in der bisherigen Geschichte von Seven Refractories wurde kürzlich in Russland umgesetzt.

Der langjährige Kunde NLMK beauftragte Seven Refractories Russia mit der Neuauskleidung großer Teile des Gusshauses im Hochofen Nr. 6 in Lipezk. Nach dem Umbau verfügt der Hochofen ein Arbeitsvolumen von 4.000 m3 und zählt damit zu den größten in Europa und Russland.

Für das Projekt gewann Seven Refractories Russland die Ausschreibung, drei der vier vorhandenen Rinnensysteme neu auszurüsten. „Für diese erste Installation und ein Jahr regelmäßiger Wartung wird Seven Refractories insgesamt 3.000 Tonnen an Material liefern, eine sehr beträchtliche Menge“, kommentiert Philip Kochegura, Vertriebsdirektor von Seven Refractories Russland. „Das Projekt komplettiert unsere bisherigen Lieferungen und Installationen von Feuerfestmaterialien für alle Abschnitte des Hochofens Nr. 6. Bereits seit 2016 haben wir Reparaturen an Rinnen, Hochofenschächten und Hochofenherd durchgeführt und zusätzlich unsere umweltfreundlichen Stichlochmassen geliefert.“

CATEGORIES
ARCHIVES