Seven Nachrichten

Jüngste geopolitische und wirtschaftliche Entwicklungen in der Stahl- und Feuerfestindustrie haben zu erheblichen technologischen Veränderungen im Bereich Stahlpfannen geführt. Mit dem Wechsel von traditionellen Feuerfeststeinen zu monolithischen Lösungen steht Seven Refractories an vorderster Front dieses technologischen Wandels.

Ein kürzlich stattgefundenes internationales Meeting in Divaca widmete sich eingehenden Präsentation und Diskussion moderner Lösungen gewidmet. Fast 50 internationale Experten nahmen an der Veranstaltung teil.

„Ungeformte Feuerfestmaterialien haben in Stahlpfannen eine Reihe von Vorteilen“, erklärt Luca Folco, Forschung und Entwicklung bei Seven Refractories. „Nahtlose Installationen weisen weniger Schnittstellenprobleme auf und sind wirtschaftlich, umweltfreundlich und technologisch sinnvoll. Als erklärter Technologieführer sieht Seven Refratories seine Aufgabe darin, diesen Wandel in einem traditionell orientierten Umfeld voranzutreiben. “

Auf der Agenda standen verschiedene Themen wie Spritztechniken für Stahlpfannenwände, Gussmassen für Stahlpfannenböden, monolithische Konzepte für die Stahlpfannenauskleidung, die Reparatur von Lichtbogenöfen und schließlich die kompletten Feuerfestlösungen des Joint Venture-Partners Dalmia OCL aus Indien.

„Eine der Kernideen war, den Austausch internationaler Best-Practice-Beispiele zu fördern. Unsere Referenten zeigten Lösungen aus der Praxis in Österreich, Indien, Russland, der Slowakei, Spanien und der Ukraine, was zu einer lebhaften und fruchtbaren Diskussion führte “, fasste Giuliano Copetti, technischer Leiter der Gruppe, zusammen. „Die Technologie hat in den letzten Jahren enorme Verbesserungen erfahren. Noch nie zuvor waren die Vorteile so bedeutend. Alles in allem sind wir jetzt in einem idealen Umfeld, um diese fortschrittlichen Lösungen zum Nutzen unserer Kunden zu fördern. “

 

CATEGORIES
ARCHIVES